Bekanntes, unbekanntes Lüneburg

Der „Digital-Campus Lüneburg“ am Standort der ehemaligen Fachhochschule Nordostniedersachsen in Volgershall ist eine Vision, die seit Monaten in unserer Stadt diskutiert wird und die öffentliche Meinung dazu befeuert. Dabei stehen vor allem Fragen des Bau- und des Umweltrechts im Vordergrund. Wenig bekannt ist indes das Unternehmen, das diese Vision ausgelöst hat und das inzwischen mit rund 20 Mitarbeitern hochinnovative additive Fertigung von komplexen Metallteilen (sog. „3-D-Druck“) in den alten FH-Hallen betreibt: die Bionic Production AG.

Wir laden Sie im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe

Bekanntes, unbekanntes Lüneburg
am Mittwoch, den 25. September 2019 um 18.30 Uhr

zu einer exklusiven Führung durch dieses Unternehmen herzlich ein.

Treffen:
18.15 Uhr Bionic Production AG, Vor dem Neuen Tore 18, 21339 Lüneburg.
Parkmöglichkeiten bestehen direkt auf dem Gelände.

Vortrag:
Nach der Begrüßung durch das Vorstandsmitglied Herrn Wolfgang Bülow wird das Vorstandsmitglied Frau Dr.-Ing. Maike Grund
zum Thema „Additive Fertigung – Hype oder echt disruptive Technologie“ sprechen.

Verpflegung:
Mit einem Imbiss, Getränken und netten Gesprächen wollen wir den Abend ausklingen lassen.

Der Kostenbeitrag für diese Veranstaltung beträgt 15,00 Euro. 

Unter folgendem Link https://eveeno.com/bekanntes-unbekanntes-lueneburg können Sie sich bis zum 18. September 2019 anmelden.

Haben Sie Fragen?
Christina Schlee ist gern für Sie da.
Sie erreichen Frau Schlee unter 04131 288-3012 oder mit einer E-Mail an christina.schlee@sparkasse-lueneburg.de.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr!

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Die Veranstaltung kann daher nur unseren Mitgliedern angeboten werden.