Herrenessen 2017

Netzwerken bei den Kaufleuten

Rund 250 Gäste hörten beim Herrenessen, wie aus Business-Theatern wieder echte Unternehmen werden

Lüneburg. Das Herrenessen der Lüneburger Kaufleute ist ein Treffen, das selbst für einen wie Professor Lars Vollmer in Ord­nung geht. Allemal weil es nach Feierabend beginnt. Ansonsten fürchtet er, dass vor lauter Mee­tings in Betrieben die Arbeit ver­gessen wird. Rund 250 Gäste hör­ten im Seminaris die launigen wie mahnenden Worte des bul­ligen Management-Vordenkers zum Thema „Wie aus Business­ Theatern wieder echte Unter­ nehmen werden“. Bevor Kaufmannspräsident Michael Zeinert ihn aufs Podium bat, gratulierte er der LZ zum Lokaljournalistenpreis. Zeinert bilanzierte, dass nicht nur das Herrenessen ,,ausverkauft“ sei, sondern auch Veranstaltungen generell gut gebucht würden. Der Verein zählt 425 Mitglieder und legt weiter zu. Nach Vortrag und Essen (Rinderroulade mit Speckrosenkohl und Kartoffel­klößen) ging es ans Netzwerken bei Bier und Schnaps beim tra­ditionellen Tabak-Kollegium.

(Quelle: Landeszeitung Lüneburg; 28.10.2017; vielen Dank)

Hier geht’s zum vollständigen Artikel aus der Landeszeitung

Impressionen vom Herrenessen 2017

Redner Herrenessen

  • 2017: Prof. Lars Vollmer: „Wie aus Business-Theatern wieder richtige Unternehmen werden“
  • 2016: Dr. Willms Buhse: „Chancen und Risiken der digitalen Transformation“
  • 2015: Generalinspekteur a.D. Harald Kujat: „Berechenbarkeit in Krisenzeiten“
  • 2014: Jörg Armbruster: „Die gescheiterte Revolution – sind die Dschihadisten die Sieger?“
  • 2013: Folker Hellmeyer: “Status Krise und Konjunktur – der Blick nach vorn!”
  • 2012: Dr. Ulf Merbold: „Das Weltall erleben – die Welt verstehen“
  • 2011: Dr. Heiner Geißler: „Bürgeraufstand, Zivilgesellschaft, Demokratie“
  • 2010: Willi Lemke: „Bundesliga und Vereinte Nationen. Wie passt zusammen?“
  • 2009: Prof. Dr. Jürgen Falter: „Wählerwillen und Wählerauftrag“
  • 2008: Urs Meier: „Zwischen den Fronten“
  • 2007: Prof. Dr. Horst W. Opaschowski: „Deutschland 2020“
  • 2006: Prof. Dr. Lothar Späth: „Krisenzeiten sind Unternehmerzeiten!“